• Bekämpfung von Marken- und Produktpiraterie

Wir kämpfen für unsere Mandanten gegen Plagiate, Fälschungen und Nachahmungen rechtlich geschützter Produkte, Werke und Marken. Das richtige Vorgehen beginnt bei der Marktbeobachtung und reicht unter anderem bis zur Grenzbeschlagnahme von Waren und der Bekämpfung von Marken- und Produktpiraterie auf Messen.

 

Hierzu schalten wir auch die Zoll- und Strafverfolgungsbehörden ein, um Waren an der Grenze zu stoppen und dafür zu sorgen, dass sie von Messeständen schnellstmöglich entfernt werden. Denn ist der Goodwill eines Unternehmens durch Plagiate Dritter erst einmal beeinträchtigt worden (etwa weil Kunden minderwertige oder sogar gesundheitsschädliche Nachahmungen mit Originalen verwechseln), bedarf es weitaus größerer Anstrengungen, die Reputation des Originals wieder herzustellen. Daher ist schnelles Handeln unerlässlich. Als weiteren Service halten wir Schulungen in diesem Bereich, beispielsweise im Jahr 2016 zusammen mit der Industrie- und Handelskammer (IHK).