• News

Dr. Sascha Abrar zur Entscheidung des Bundesgerichtshofs „Quarantäne-Buchung“

Nach einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (I ZB 96/16) muss der Unterlassungsschuldner die von ihm bereits ausgelieferte Ware von seinen Abnehmern entweder zurückrufen oder (bei einer einstweiligen Verfügung) die Abnehmer zumindest auffordern, die Produkte vorläufig nicht weiter zu vertreiben. Dr. Sascha Abrar äußert sich dazu kritisch in der aktuellen Ausgabe der Lebensmittelzeitung („Grundsatzbeschluss zum Unterlassen“, LZ, 9. Februar 2018).